PR

„Der Satz informiert uns von einer Situation, demnach seine Verbindung mit ihr muss wesentlich sein.“

L. Wittgenstein

Die Werbung ist gestorben, die PR regiert…

Das Wort Public Relations ist weit gefasst. Deswegen ist es am besten ein humoristiches Beispiel zu geben:

Wir haben eine Ratte und einen Hamster. Die Ratte fragt den Hamster: Warum geschieht es immer so? Wir sind im Grunde genommen sehr ähnlich, ich bin sogar intelligenter als du, trotzdem wohnst du bei den Menschen in guten Wohnverhältnissen, die Kinder lieben dich, streichen und futtern. Ich im Gegenteil muss mich in den Abwasserkanälen umherirren und wenn mich jemand sieht, dann läuft er davon. Warum ist es so?

Der Hamster sah die Ratte mit Mitleid an und sagte: Weil du fatale Public Relations hast…

Der Schwank bildet ideal die Wirtschaftsrealität ab. Es gibt auf dem Markt viele Firmen, die, obwohl sie „das Letzte aus sich herausholen“- voller Hingabe arbeiten- haben einen niedrigeren Erfolg, als ihre Konkurrenz. Warum ist es so? Deswegen, weil es heutzutage auf dem Markt nicht nur das gewissenhaft realisierte Angebot von Produkten und Leistungen wichtig ist. Man braucht vor allem eine gute Marke, nötig ist das entsprechend kreirte Aussehen. Mit anderen Worten- nötig sind professionelle Tätigkeiten der Public Relations.

Die Grundlage des Handelns der Public Relations Abteilung ist sie solide und systematische Informierung der Umgebung (der Gesellschaft, der Kunden, der Kontrahenten) durch Medienvermittlung (aber nicht nur durch das) über die Produkte, die Tätigkeit und das Vorhaben des Kunden. Seit Jahren versuchen wir die Unternehmer auszubilden, dass die PR nicht das Zeichen der Laune, der Flausen oder einer momentanen teueren Mode ohne Gewinn ist. Eben die Erwartung, dass die Effekten des PR- Handelns sofort zu sehen werden und dank ihnen die Einnahmen der Firma größer werden, ist eine der oftmalig gemachten Fehler von denen, die über PR wenig Ahnung haben. Die PR ist eine langfristige, schwer zählbare, aber bestimmt einträgliche Investition (sowohl in der längeren Perspektive, als auch in den Krisen). Die letzte Frage ist auch der Grund vieler Missverständnisse. Manche Chefs der Fimen benutzen die PR als das Feuerwehr-Einsatzwagen, das man erst dann ruft, wenn schon alles brennt. Inzwischen eine wirksame Abwendung einer Krisensituation (die sowohl die beste Firma betreffen kann) fordert eine gute Kenntniss des Betriebes, seiner Stärken und Schwächen, des Wissens über die Strukturen und Menschen.

Oft von unserem Institut geleistene Dienste werden in ein allgemeineres Plan eingegliedert, sie ergänzen ihn und machen absolut. Sehr oft geschieht es so, dass wir die früher nicht geplannten Tätigkeiten durchführen. Während der einigen Jahren haben wir uns in ein wesentliches Vorteil der Flexibilität und Komponieren der PR Tätigkeiten in gegebene Vorstellungen bereichert.

Die Benutzung der Dienste der PR- Außerfirma oder das Stützen der PR- Innerfirma bedeutet nicht nur den messbaren finanziellen Nutzen, aber auch ein größeres Obiektivismus. In den PR die Basis ist nämlich ein ehlicher Austausch von Informationen. Es ist schwer zu annhemen, dass das Niveau der Urteilehrlichkeit des Arbeiters- des Untergebenen in dem Gespräch mit dem Chef wird gleich sein, wie im in dem Kontakt mit einem Profi, der eine Außerfima repräsentiert.

Die PR sind I n f o r ma t i o n e n, nicht eine Werbung. Das Abbild der Marke, ähnlich wie der Rom, entseht nicht sofort.

Wichtig sind die langfristige Tätigkeiten, mit einer einem klar gemachten Ziel und Perspektive seines Erreichens.

Dank dem Ziel überzeugen wir uns, dass ein guter, umgebungsfreundlicher Abbild des Produktes nicht zu überschätzen ist. Er entscheidet- zwar am mesiten nicht direkt- von dem Eroflg. Nichtdestoweniger möchten wir hinzufügen, dass die Effekte solcher Tätigkeiten verhältnnissmäßig schnell zu beobachten sind.

Wir bieten die Unterstützung in solchen Gebieten, wie:

  • Die Auswahl und Analyse der traditionellen Medien und E-Medien

  • Ganzheitliche Media-Relations- die Vertretung der Kundeninterressen im Radio, in der Presse, in dem Fernsehen und im Internet

  • Das Ausarbeiten von medialen Dokumenten

  • Das Vorbereiten und Aufrechterhalten von Medien- und Journalistendatenbanken

  • Die Pressetagungen und Briefing

  • Die Institution des Pressesprechers

  • Die Durchführung von Pressebüros und Pressebüros on-line

  • Das Arrangieren von individuellen Medienkontakten (ein stilles PR, media-lobbying)
  • Brand- PR, MarkenPR

  • Spezielle Veranstaltungen und Events

  • Die Öffnungen von Obiekten

  • Die Messen

  • Die Vorführung von Produkten

  • Das Publicity von Ereignissen und Events

  • Das gemeinsame Verhandeln von Verträgen mit den Medien

  • Die Gewinnung von Preisnachlässen

  • Die Medienschirmherrschaften

  • Die Innenkommunikation

  • Die Unteruchungen von Ansichten und Meinungen innerhalb den Organisationen

  • Die Steuerung von Informationsflussen innerhalb den Organisationen

  • Die Integrationsveranstaltungen, Schulungen und Treffen für die Arbeiter und Kontrahenten

  • Die Geschäftstagungen

  • Das Bilden von Korporationsbindungen und Markenbesusstsein unter den Arbeitern

  • Die zufälligen und Branchenverlage für die Firmen

  • Newsletter für die Arbeiter, Kunden und Geschäftspartner

  • Die Multimediavorstellungen on-line und auf Datenträgern

  • Die Kommunikationsstrategien in Krisensituatinen

  • Die Verwaltung von den Kommunkiationen bei den Fusionen, Übernahmen dem Schaffen von neuen Organisationen

  • Die Suche und die Beratung in Sponsoringtechniken

  • Die Suche nach alternatioven Quellen der Ereignissenfinanzierung mit dem PR- Charakter

  • Die Bedienung von Websites, die Struktutengestaltung und die Verwaltung von Inhalten in Online- Informationsdiensten

  • Das Positionieren von Websites in den Webbrowser

  • Die Internetberichte mit den Medien, Konsumenten und Kontrahenten

  • E- Berichte, E- Newsletter

  • Die Zusammenarbeit mit karitativen Stiftungen und Organisationen

  • Die Techniken der Anpassung an die lokalen Gesellschaften

  • Das Medienmonitoring auf den auferlegten Kriterien, die quantitative Analyse

  • Das Monitoring von den Presseaktivitäten der Konkurrenz

  • Das Monitoring des Internets- die WWW Seiten, die Diskussionsforen

  • Das Photosevice

  • … und viele andere